Dummytraining

 

Dummy bedeutet Attrappe und ersetzt im Training das echte Nieder oder Feder Wild. Wir arbeiten also nicht (wie im Foto) mit echten Tieren!

Dummytraining ist ein sehr vielschichtiger Sport und setzt sich aus folgenden Sequenzen zusammen:


Apportieren, Einweisen,  Markieren,  Suchen

 

Apportieren:

 

bezeichnet bei der Jagd das Herbeibringen des vom Jäger geschossenen Nieder- oder Feder-Wilds ... Der Hund sitzt ruhig (steadyness) neben dir während du das Apportel/Dummy wirfst. Auf Wortsignal läuft der Hund auf direktem Weg zum Dummy und nimmt es auf. Der Hund bringt das Dummy auf direktem Weg und so schnell es geht zu dir. Es ist dabei egal welche Hindernisse er überwinden muss. Bach, See, Zaun, Brennnesseln, Menschen… Er hält das Dummy und beißt nicht darauf herum. Er schüttelt es nicht und lässt es auch nicht fallen. Er springt nicht rum und schüttelt sich auch selber nicht, wenn er nass ist. Er setzt sich mit dem Dummy im Maul vor dich und legt dir auf Signal das Dummy in die Hand. „Fein“

 

 

Einweisen:


ist das gezielte schicken an einen bestimmten Platz.

Es setzt sich zusammen aus dem Voraus-, dem Stopp, weiter geradeaus und links/ rechts schicken.

 

Voraus mit Sichthilfe und Belohnung vor Ort.

Der Hund soll wie ein geölter Blitz los schießen

BILD

Stopp auf Distanz

BILD

Weiter, Links und rechts

BILD

 

 

Markieren:

 

Der Dummy wird mit einem Lautsignal ausgeworfen, welcher den Schuss des Jägers imitiert.  Der Hund ist entspannt und konzentriert, merkt sich die Stelle (Auge) an der das Dummy gelandet ist.

Auf Signal läuft er direkt zum Dummy. (apport, hols..)

Er soll sich auch den Ort merken, wenn zwischenzeitlich andere Dinge von Ihm gefordert werden. Gedächtnis Training.

 

Die Suche

 

Hiervon gibt es zwei verschiedene

 

Einmal bekommt der Hund ein bestimmtes Gebiet zugewiesen.

Er wird dann direkt am Gebietsrand angesetzt und in die Suche geschickt. In dem Gebiet liegen ein oder auch mehrere Dummys die er Apportieren darf

 

Eine andere Suche ist die Distanzsuche.

Hierbei bekommt der Hund in den Einweise Übungen seinen Suchpfiff und soll dann direkt da, wo er ist einen  kleinen Radius absuchen

 

 Alles in allem ist es ein sehr umfassender Sport, der jedem Jagdbegeisterten Hund eine echte Auslastung bietet und die Kontrolle auf Distanz und im Freilauf erheblich verbessert.


Literaturhinweis:

Dummytraining Schritt für Schritt: Apportieren leicht gemacht, von Viviane Theby